… ist Susanne Braun-Speck, 52j aus SH, heute freie Referentin für digitale Bildung und freiberufliche Online-Marketing-Beraterin mit Schwerpunkt Webdesign und Content-Management.

  • 1996-2016 war sie IT-Personalvermittlerin und Franchise-Geberin mit ehemals eigener Firma. Kunden waren Mittelstand und Großunternehmen wie T-Systems, Dräger Medizintechnik, IBM. Es gab von ihrer Vermittlungsagentur 9 Franchise-Niederlassungen in Deutschland.
  • Seit 2011 engagiert sie sich in Schulen, organisierte zunächst Kurse im Ganztagsbereich für hochbegabte Kinder (mit Themen wie Bionik, Scratch, Robotik, etc); wurde dann selbst zur Referentin im Enrichment-Bereich; war mehr als 4 Jahre aktive Elternvertreterin, und kennt somit Schule in mehreren Rollen.
  • 2017 gründete sie mit Schülern die Online-Schülerzeitung erKant.de (als digitales Lernprojekt), welche 2018 und 2020 die beste Online-SZ von Deutschland wurde (Niveau: GYM/GMSmO).
  • Seit Anfang 2019 führt sie auch für Lehrkräfte in Schleswig-Holstein Workshops zu digitalen Themen durch.
  • 2020 wurden auch ihre medienpädagogischen Kurse zu Nachhaltigskeits-Themen für Schüler von RENN / RNE ausgezeichnet.

Aktuelles steht hier: media4schools.de (Betreiber ist ihr Verein sii-kids & -talents e.V.) – ihre Freiberufler-Website ist tiefenschaerfe.de

Jüngste Beiträge von ihr in den Medien:

Am 7. und 8. Januar 2021 fanden in Schleswig-Holstein – geplant / unabhängig vom derzeitigen Lockdown – Distanz-Lerntage für Schulen statt. Diese sollten bevorzugt zur Weiterbildung genutzt werden. Susanne Braun-Speck stellte dafür ihre Online-Kurse für Schüler kostenfrei bereit. Siehe hier auf: Media4Schools.de/Kurse Der NDR interviewte und drehte am Donnerstag, während sie als Referentin für digitale Bildung für die Julius-Leber-Schule in Lübeck aktiv war.

Im TV-Beitrag war sie zusammen mit dem stellvertretenden Direktor und Lehrkräften der JLS Lübeck zu sehen. NDR-Moderatorin war Hanna Bird. Im Radio-Beitrag ist sie zusammen mit dem Moderator Pascal Hillgruber (ehemals Lehrer !) zu hören.

Einer von zwei Radio-Beiträgen auf Welle Nord:


Sowie der Link zum TV-Beitrag beim NDR, Schleswig-Holstein-Magazin


1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Urheber des Textes und der oben genannten Ideen siehe Link. […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.