Wie können digitale Bildung & nachhaltige (Schul-) Entwicklung gelingen?

Mit zu wenig Lehrkräften & Medien-Pädagogen?

Ohne IT-Experten im Haus?

Gute Frage?

40000
Schulen gibt es in Deutschland

(nur Allgemeinbildende & Berufs-Schulen)

80000
IT-Fachkräfte fehlen am Arbeitsmarkt

(es werden täglich mehr)

„Schulen haben in der Regel multiprofessionelle Teams, die aufgrund der digitalen Transformation und nachhaltigen Entwicklung erweitert werden müssen!“

Susanne Braun-Speck, Entwicklerin von Co-Edu.de c/o sii-kids & -talents e.V.

Wie soll der enorme Bedarf gestillt werden?

An jeder Schule in Deutschland?

Sollte nicht jede Schule mindestens (!) ein, zwei, drei IT- und Medien-Experten im Hause haben? Aber nicht nur die gibt es nicht am Arbeitsmarkt. Weiterhin sollen bis zum Jahr 2030 mindestens 20.000 Lehrkräfte fehlen!

Wie soll also digitale Bildung gelingen? Wie kann Schule sich überhaupt nachhaltig entwickeln, wenn es zu wenig Lehrkräfte und zu wenig Experten vor Ort gibt? WER das neue Pflichtfach Informatik durchführen?

Aufgaben, die neben dem Schulalltag zusätzlich anstehen:

Honorarkräfte für Schulen sind DIE Lösung!

Die Einzigen, welche zu moderaten Personalkosten am Arbeitsmarkt verfügbar sind und projektbezogen und/oder zeitbegrenzt in Schulen helfen können, sind freiberufliche Honorarkräfte / externe Anbieter – von uns „Consultants for Education“ (Co-Edu) – genannt.

tageweise, Projekt- oder Situationsbezogen

Honorarkräfte sind da, wenn sie gebraucht werden!

In Firmen und anderen Institutionen mit beispielsweise 850 Anwendern & Endgeräte-Nutzern (Größe einer durchschnittlichen Schule) würde es eine ganze Fachabteilung mit Angestellten sowie freiberuflichen Experten (Honorarkräften) geben, welche i.d.R. projektbezogen für diese tätig sind.

Aber in Schulen? Bisher kümmern sich 1, 2, 3 Lehrkräfte „nebenbei“ um die digitale Transformation – unterstützt von Schüler-Technik-AG´s, welche unbezahlten Schul-Support leisten (das nicht selten während ihrer Unterrichtszeit).

Eine nachhaltige Entwicklung der Schule in allen anderen Bereichen, bleibt bei diesen Herausforderungen oft auf der Strecke. So kann es nicht bleiben!

Freiberufliche Honorarkräfte unterstützen, als:

„Freiberufliche Honorarkräfte & externe Anbieter können & sollten Kollegien unterstützen! Immer, wenn Bedarf ist oder auch langfristig.“

Susanne Braun-Speck, Entwicklerin von Co-Edu.de c/o sii-kids & -talents e.V.

Co-Edu ist eine Schnittstelle mit vielen Funktionen!

So funktioniert diese Online-Plattform für das Bildungswesen:

(Schulen, Schulträger, Weiterbildungs-Institute)

Positionen ausschreiben & Angebote erhalten

Erstellen Sie auf Co-Edu.de öffentliche Ausschreibungen des jeweiligen Jobs, Projektes, Workshops/ Fortbildung oder Vorhabens, wofür Sie Honorarkräfte und/oder Anbieter suchen.

Interessierte können sich darauf bewerben und Angebote erstellen.

Honorarkräfte aktiv suchen und finden!

Alternativ oder parallel zu Ausschreibungen kann hier nach passenden Honorarkräften & Anbietern gesucht werden.

Im Backend dieser Plattform finden Sie dazu alles, was sie zwecks Verwaltung der Anfragen & Angebote brauchen!

Selbstaktiv oder die Arbeit abnehmen lassen?

Keine Zeit? Stress? Vom Schulalltag bereits überrannt?

Wir helfen auch persönlich und übernehmen für Sie Ausschreibungs- und /oder Such- sowie Verwaltungsarbeit.